DRUCKEN

Mitversicherung von Lebensgefährten


Eine mit dem Versicherten nicht verwandte Person (Lebensgefährte) kann mitversichert werden, wenn

  • seit mindestens 10 Monaten eine Hausgemeinschaft mit dem Versicherten besteht
  • diese Person dem Versicherten den Haushalt unentgeltlich führt und
  • kein arbeitsfähiger Ehegatte und auch kein arbeitsfähiger eingetragener Partner  im gemeinsamen Haushalt vorhanden ist


Von einer Mitversicherung als Lebensgefährte ausgeschlossen sind allerdings:

  • Mitglieder der Ärztekammer, der Notariatskammer, der Rechtsanwaltskammer, der Tierärztekammer, der Österreichischen Apothekerkammer, der Ingenieurkammer, der Österreichischen Patentanwaltskammer, der Dentistenkammer, der Kammer der Wirtschaftstreuhänder, bestimmte selbständig Erwerbstätige sowie Pensionsbezieher nach dem FSVG, GSVG und NVG oder aus dem Ausland
  • Personen, die im Ausland oder bei einer internationalen Organisation eine Tätigkeit ausüben, die im Inland versicherungspflichtig wäre bzw. daraus eine Pension oder einen Ruhegenuss beziehen

Bitte beachten Sie, dass für die Mitversicherung von Lebensgefährten grundsätzlich ein Zusatzbeitrag anfallen kann.

Zuletzt aktualisiert am 07. April 2016