DRUCKEN

Zeckenschutz-Impfaktion im Betrieb


2356.JPG  

Dienstgeber, die in ihrem Betrieb Zeckenschutz-Impfaktionen für ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und deren mitversicherte Angehörige durchführen, haben die Möglichkeit den gebührenden Impfkostenbeitrag direkt mit der Kasse zu verrechnen.

Für eine reibungslose und unbürokratische Abrechnung ersuchen wir Sie, uns sämtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie alle Angehörige, für die eine Zeckenschutzimpfung in Ihrem Betrieb durchgeführt wurde, in der dafür vorgesehenen Sammelliste bekannt zu geben.


Benötigte Unterlagen:

  • Vollständig ausgefüllte "Sammelliste für die Zeckenschutzimpfung"  mit Stempel und Unterschrift der Ärztin bzw. des Arztes, die/der die Impfung durchgeführt hat

linkSammelliste für die Zeckenschutzimpfung (81.5 KB)

  • Nachweis (Rechnung, Zahlungsbeleg usw.) über die genauen Kosten für den Ankauf des Impfstoffes
  • Formloses Schreiben mit Angabe der Bankverbindung (IBAN und BIC)

Für weitere Fragen in diesem Zusammenhang stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Zuletzt aktualisiert am 26. April 2016