DRUCKEN

Zeckenschutz-Impfung

  


Arzt bei Impfung







Die Kasse leistet zu den Kosten einer Zeckenschutzimpfung (= aktive Immunisierung gegen Frühsommermeningoenzephalitis (Gehirnhautentzündung) infolge eines Zeckenbisses) einen Kostenzuschuss in Höhe von EUR 3,70.

Möglichkeiten der Inanspruchnahme:

  1. Sie beziehen Ihren Impfstoff aus der Apotheke bzw. Hausapotheke:
    • Der Zuschuss wird grundsätzlich beim Kauf des Impfstoffes in der Apotheke bzw. Hausapotheke abgezogen, nachdem ein entsprechendes Formular ausgefüllt wurde.
  2. Die Impfung wird bei der Bezirkshauptmannschaft, beim Gesundheitsamt des Magistrats Graz oder bei der Reisemedizinischen Impf- und Beratungsstelle vom Land Steiermark (Friedrichgasse 9) durchgeführt:
    • Es sind die jeweiligen Kosten vorerst zur Gänze zu bezahlen. Der Kostenzuschuss kann danach bei allen Dienststellen der STGKK persönlich oder auf dem Postweg beantragt werden. Dazu benötigen wir:
      -  die saldierten Originalrechnung sowie
      -  den vollständigen Namen,
      -  die  Versicherungsnummer und
      -  Ihre Bankverbindung (IBAN und BIC)
      Bitte beachten Sie, dass Postanweisungen aus Kostengründen nicht möglich sind.
  3. Sie nehmen an der Zeckenschutz-Impfaktion im Ihrem Betrieb teil:
    • Dienstgeber/innen, die in Ihrem Betrieb Zeckenschutz-Impfaktionen für Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und deren mitversicherte Angehörige durchführen, haben die Möglichkeit den gebührenden Impfkostenbeitrag direkt mit der Kasse zu verrechnen.
    • Für eine reibungslose und unbürokratische Abrechnung, ersuchen wir die Betriebe uns sämtliche Mitarbeiter/innen und deren Angehörige, für die eine Zeckenschutzimpfung im Betrieb durchgeführt wurde bekanntzugeben.
      Nähere Informationen für Dienstgeber/innen finden Sie dazu unter:

linkZeckenschutz-Impfaktion im Betrieb

Zuletzt aktualisiert am 11. März 2015