DRUCKEN

BGF lohnt sich!


up

Warum Betriebliche Gesundheitsförderung?

Umfang- und verantwortungsreichere Tätigkeiten, Mangel an Fachkräften, alternde Belegschaften, zunehmende Technologisierung und komplexe gesundheitliche Probleme sind nur einige Trends am Arbeitsmarkt. Daher müssen Strategien erarbeitet werden, die zur Erhaltung und Verbesserung der körperlichen, geistigen und sozialen Leistungsfähigkeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beitragen.
BGF-Projekte sind ein Weg, um dieses Ziel zu erreichen.

Durch die Optimierung betrieblicher Rahmenbedingungen, Strukturen und Prozesse kann Arbeit gesund gestaltet werden. Ziel ist es nicht nur betriebliche Verhältnisse zu verändern - Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sollen befähigt werden, den individuellen Lebensstil gesund zu gestalten.

up

BGF lohnt sich - Die Win-Win-Situation

BGF ist für die Belegschaft sowie für das gesamte Unternehmen ein Gewinn. Durch gesunde und motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter profitieren Unternehmen in vielfacher Weise.
Es gibt viele Studien, z.B. den IGA Report 13 sowie den IGA Report 28, welche die Wirksamkeit und den Nutzen der BGF belegen. Diese sind unter anderem das Erreichen eines gesteigerten Wohlbefindens, erhöhter Arbeitszufriedenheit oder die langfristige Senkung von Krankenständen und gesteigerte Produkt- und Dienstleistungsqualität. 

up

Grundprinzipien der Betrieblichen Gesundheitsförderung


  • Partizipation: Die gesamte Belegschaft beteiligt sich an der  Entwicklung und Erhaltung gesundheitsfördernder Arbeitsbedingungen.
  • Integration: Gesundheit wird bei wichtigen Betriebsentscheidungen berücksichtigt und ist Teil der Unternehmenskultur.
  • Ganzheitlichkeit: Es werden Maßnahmen geplant, die sowohl betriebliche Rahmenbedingungen gesundheitsförderlich gestalten, als auch auf ein gesundes Verhalten der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter abzielen.
  • Projektmanagement: Alle Maßnahmen und Aktivitäten werden systematisch geplant und strukturiert.
  • Evaluation: Die Ergebnisse werden bewertet und können so zur Verbesserung und Weiterentwicklung von BGF beitragen.


Zuletzt aktualisiert am 17. September 2015