DRUCKEN

Leitfäden und Broschüren


Hier finden Sie weiterführende Informationen und Publikationen der Sozialversicherungsträger, der Bundesministerien und der europäischen Union zum Themenkomplex Versicherungsschutz bei grenzüberschreitenden Tätigkeiten.

Praxisleitfaden zum Thema "Auslandstätigkeit: Wer ist wo versichert?"

Titelseite_Sonderausgabe Auslandstätigkeit - Wer ist wo versichert_Quelle NÖGKK Umfassende Informationen über die bei grenzüberschreitenden Tätigkeiten zu beachtenden Regelungen finden Sie in unserem Praxisleitfaden "Auslandstätigkeit: Wer ist wo versichert?"

linkPraxisleitfaden zur EU-Verordnung 


Fragen-Antworten-Katalog zur europäischen Sozialversicherung

Zwecks einheitlicher Auslegung der ab 1.5.2010 geltenden Bestimmungen der VO 883/2004 haben die Sozialversicherungsträger in enger Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz (BMASK) und dem Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger einen Fragen-Antworten-Katalog erstellt.

Den aktuellen Fragen-Antworten-Katalog können Sie hier downloaden: 

linkFragen-Antworten-Katalog laden ... 

Informationsangebot der Europäischen Union

Die Europäische Kommission hat zum Themenkomplex "Wer ist wo versichert?" zwei interessante Publikationen erstellt, die Sie unter den folgenden Links abrufen können:

linkDie EU-Bestimmungen über die soziale Sicherheit

  linkPraktischer Leitfaden: Rechtsvorschriften für die Entsendung von Erwerbstätigkeiten in die EU, den EWR und die Schweiz 

Zusammenfassung der bestehenden Abkommen

Eine Aufstellung der zwischenstaatlichen Beziehungen Österreichs im Bereich der sozialen Sicherheit steht auf der Homepage des Sozialministeriums unter folgendem Link zum Download zur Verfügung:

linkÜbersicht über die bestehenden Abkommen

Grenzenlose Sicherheit - Arbeiten und Studieren im Ausland

Dieser Folder bietet kompakt zusammengefasst die wichtigsten Informationen im Überblick: Von der Entsendung über bilaterale Abkommen bis hin zum Studium im Ausland.


Zuletzt aktualisiert am 11. März 2015