DRUCKEN

Wie erfolgt die Berechnung?


Die Berechnung der 2% des Jahresnettoeinkommens wird von der Sozialversicherung durchgeführt und erfolgt:  

  • bei Dienstnehmern aufgrund der Jahresbeitragsgrundlage des letzten verfügbaren Jahres
  • bei Pensionisten aufgrund der aktuellen Nettopension
  • bei Beziehern einer Leistung nach dem ALVG aufgrund des aktuellen Bezuges
  • bei Selbstversicherten aufgrund der Beitragsgrundlage bzw. des Ausgleichszulagenrichtsatzes
  • bei Selbständigen aufgrund des Einkommensteuerbescheides

Beim Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger wurde für jeden Versicherten ein Rezeptgebühren-Konto eingerichtet, auf dem die im laufenden Jahr bezahlten Rezeptgebühren verbucht und mit dem jeweiligen Nettoeinkommen abgeglichen werden.

Wird die Rezeptgebührenobergrenze von 2% des Nettoeinkommens überschritten, erfolgt automatisch eine Meldung der Rezeptgebührenbefreiung an das e-card-System. Beim nächsten Stecken der e-card in der Ordination wird dem Arzt die Rezeptgebührenbefreiung angezeigt — nicht jedoch der Grund für die Befreiung.

Zuletzt aktualisiert am 11. März 2015