DRUCKEN

Versicherungsnummer - Wissenswertes für Dienstgeber


Die Versicherungsnummer (VSNR) dient als Ordnungsbegriff in der österreichischen Sozialversicherung zur Speicherung von sozialversicherungsrechtlichen Daten. Außerdem benötigt man diese bei Vorsprache bei anderen Ämtern und Behörden (z.B. AMS, Finanzamt, Schulen). Mit Ausnahme von ausländischen Dienstnehmern, die erstmals in Österreich eine Beschäftigung aufnehmen, sollte jede Person bereits über eine VSNR verfügen.

up

Fehler vermeiden

Verwenden Sie bei der Anmeldung bzw. zur Anlage der Stammdaten Ihrer zukünftigen DienstnehmerInnen in der Lohnverrechnung die auf der e-card aufgedruckte VSNR. Anmeldungen ohne bzw. mit fehlerhafter VSNR können nicht automatisch gespeichert werden. Die notwendige manuelle Erfassung der Meldung verzögert die Meldungsverarbeitung und die Freischaltung der e-card. Rückfragen bei einem Arztbesuch können die Folge sein. 

up

Personen ohne VSNR

Auch Personen, die noch über keine VSNR in Österreich verfügen, sind via Elektronischem Datenaustausch mit den österreichischen Sozialversicherungsträgern (ELDA) anzumelden.

up

Tipp

Lassen Sie das Feld „Versicherungsnummer“ in der Grundstellung. Tragen Sie hier keinesfalls „0000“ + „Geburtsdatum“ ein.

Befüllen Sie lediglich das Feld „Geburtsdatum“!

Entnehmen Sie die Personendaten, wie Familien- oder Nachname(n), Vorname(n), Staatsangehörigkeit, Geburtsdatum etc. einem Personaldokument (Reisepass oder Personalausweis) und bewahren Sie eine Kopie für etwaige Rückfragen auf. Achtung: Die VSNR wird auf Basis der von Ihnen übermittelten Daten vergeben. Tragen Sie die Namen in Groß- und Kleinbuchstaben in die entsprechenden Felder ein. Die Angabe des Familien- oder Vornamens in Großbuchstaben kann zu fehlerhaften Schreibweisen bei Umlauten führen. Die Folgen: Unrichtige e-cards, Beschwerden und zeit- und kostenintensive Korrekturen. Eine Vorab-Übermittlung von Personaldokumenten an den Krankenversicherungsträger zur Vergabe einer VSNR ist nicht erforderlich.

Vergessen Sie nicht, die neu vergebene VSNR in Ihren Personalstammdaten zu erfassen. 

Die VSNR können Sie entweder dem Beschäftigtenstand im WEB-BE-Kunden-Portal entnehmen oder Sie fragen bei Ihrem Dienstnehmer nach (Aufdruck auf der e-card). Achtung: Bestimmte Meldungen (z.B. Lohnzettel –Finanz/SV) können nicht ohne VSNR übermittelt werden.

up

Besonderheit

Die VSNR enthält in der Regel von der fünften bis zur zehnten Stelle das Geburtsdatum. Es gibt jedoch auch korrekte VSNR, die z.B. auf „011369“ enden. Diese Ausnahmefälle betreffen vor allem Geburtsjahrgänge, denen besonders viele seinerzeitige „Gastarbeiter“ angehören, die erst im Rahmen ihrer erstmaligen Beschäftigungsaufnahme in Österreich eine VSNR erhalten haben.

  

Zuletzt aktualisiert am 12. März 2015