DRUCKEN

Wichtige Hinweise bei Terminvereinbarung für CT/MR-Untersuchungen


Hier finden Sie einen Handlungsleitfaden für die Vereinbarung eines CT oder MR-Termins bei Ihrem Radiologen bzw. einem radiologischen Institut:

  1. Fragen Sie Ihren Arzt bei Ausstellung der Zuweisung, ob eine Bewilligung Ihrer Krankenversicherung erforderlich ist. Viele Ordinationen kümmern sich um die Bewilligung - oder Sie müssen die Bewilligung bei Ihrer Krankenversicherung selbst besorgen.

  2. Vereinbaren Sie mit einem radiologischen Institut einen Termin für die Durchführung der Untersuchung. Ein Institut in Ihrer Nähe mit Kassenvertrag nennt Ihnen entweder Ihr Arzt oder finden Sie auf der Rückseite der Zuweisung.

  3. Bei der Terminvereinbarung mit dem Institut halten Sie Ihre Überweisung (und Bewilligung) bereit.

  4. Nennen Sie Ihren Namen, Ihre Versicherungsnummer sowie die Diagnose bzw. die konkret durch die Untersuchung abzuklärende Fragestellung und die betroffene Körperstelle.

  5. Nennen Sie das Datum des Akutfalles, wenn es sich z.B. um einen Unfall handelt.

  6. Informieren Sie das Institut, wie lange Ihre Beschwerden bereits andauern.

  7. Radiologische Institute mit Kassenvertrag sind verpflichtet, Ihnen rasch einen Termin zu geben, wenn die Untersuchung dringend ist!

  8. Wird Ihnen von einem radiologischen Institut mit Kassenvertrag ein rascher Termin nur unter der Bedingung angeboten, dass Sie die Kosten der verordneten Untersuchung selbst tragen, informieren Sie bitte direkt unseren Ombudsmann über diese Vorgangsweise und wenden Sie sich an ein anderes Institut. Bitte machen Sie sich aber nicht Termine bei mehreren Instituten aus, um schneller behandelt zu werden. Sie blockieren damit Termine anderer PatientInnen.
Zuletzt aktualisiert am 14. März 2016