DRUCKEN

Wer kann mitversichert werden?


Ehegatten/
eingetragene PartnerInnen

 
Kinder: eheliche Kinder
  legitimierte Kinder (bei Vorlage einer berichtigten Geburtsurkunde des Kindes);
  Wahlkinder (bei Vorlage der Adoptionsurkunde);
  uneheliche Kinder einer weiblichen Versicherten;
  uneheliche Kinder eines männlichen Versicherten, wenn seine Vaterschaft durch Urteil oder durch Anerkenntnis festgestellt ist (bei Vorlage des Vaterschaftsnachweises)
Stiefkinder und Enkel: wenn sie mit der/dem Versicherten ständig in Hausgemeinschaft leben (bei Vorlage der Meldescheine und der Heiratsurkunde).
Pflegekinder:
 a)   Wenn sie vom Versicherten unentgeltlich verpflegt   werden und mit ihm in ständiger Hausgemeinschaft leben (bei Vorlage eines Nachweises über das Verwandtschafts- bzw. Verschwägerungsverhältnis sowie der Meldezettel).
   b)  Wenn das Pflegeverhältnis auf einer behördlichen Bewilligung beruht (bei Vorlage des Pflegschaftsvertrages oder der amtlichen Pflegebewilligung)
   c)   Wenn sie vom Versicherten gepflegt und erzogen werden, mit ihm bis zum 3. Grad verwandt oder verschwägert sind und mit ihm in ständiger Hausgemeinschaft leben (bei Vorlage eines Nachweises über das Verwandtschafts- bzw. Verschwägerungsverhältnis sowie der Meldezettel).

sowie unter bestimmten Voraussetzungen:

- haushaltsführende Personen

- Lebensgefährten

- pflegende Angehörige

Zuletzt aktualisiert am 16. September 2016