DRUCKEN

Menüvorschlag des Monats

Unsere Diätologinnen haben das folgende Menü für Sie zusammengestellt. 
Mit einer leichteren und gesünderen Kost leisten Sie einen wichtigen Beitrag zu Ihrer Gesundheit.


Inhaltsstoffe pro Portion für das gesamte Menü:

EnergieFett  KohlenhydrateEiweiß Ballaststoffe Cholesterin
717 kcal34 g77,6 g20,2 g11,7 g
 96,3 mg

Marillen; Foto: Bilderbox.com

up


Curry-Bulgur mit Zucchini und Minzjoghurt 

Zutaten für 4 Personen:

  • 250 g Bulgur
  • 50 g Pinienkerne
  • 2 Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 Zucchini
  • 4 EL Rapsöl
  • 2 EL Minzeblätter
  • 400 g Naturjoghurt 3,6%
  • 2 TL Curry
  • 4 EL Basilikum
  • Salz, schwarzer Pfeffer 

Bulgur in Salzwasser nach Packungsanleitung garen. Währenddessen die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Schalotten schälen und fein würfeln. Knoblauch schälen und pressen. Zucchini putzen, in 1 cm dicke Scheiben schneiden und mit Knoblauch und 2 EL Öl vermischen. Minze in feine Streifen schneiden und mit Joghurt verrühren. Bulgur abseihen und gut abtropfen lassen. Eine beschichtete Pfanne erhitzen und Zucchini darin portionsweise auf jeder Seite ca. 1 Minute scharf anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Gleichzeitig das restliche Öl (2 EL) in einer Pfanne erhitzen und Schalotten darin mit Currypulver 30 Sekunden anbraten. Bulgur dazugeben und unter gelegentlichem Wenden ca. 3 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Bulgur mit Zucchini vermengen, mit Pinienkernen und Basilikum bestreuen und mit dem Minzjoghurt servieren.
 

up

Grüner Sommersalat

Zutaten für 4 Personen:

  • 2 Biozitronen
  • 2 TL Akazienhonig
  • 1 TL Chili aus der Mühle
  • 1 Grazer Krauthäuptel
  • 1 Gurke
  • Salz, Pfeffer

Für die Vinaigrette Zitronen heiß waschen, trocken reiben, Schalen fein abreiben und Saft auspressen. Zitronensaft in einem kleinen Topf aufkochen, auf 3 EL einkochen und abkühlen lassen. Honig, Chili, Olivenöl, Zitronenschale und Salz unterrühren. Salat putzen, nach Belieben kleiner zupfen und in eine Schüssel geben. Gurke putzen und mit dem Sparschäler der Länge nach in dünne Scheiben schneiden. Salatblätter und Gurkenscheiben mit der Vinaigrette mischen, Salat abschmecken und zum Bulgur servieren.

up

Marillen-Eierlikörkuchen 

Zutaten für 1 Blech (24 Stück):

  • 6 Eier
  • 100 g Staubzucker
  • 125 g QimiQ
  • 50 g Maizena
  • 250 g Mehl
  • 1 Pkg. Backpulver
  • 250 ml Eierlikör
  • 1 Prise Salz
  • 1 kg Marillen
  • 100 g Butter

Für den Marillen-Eierlikörkuchen die Eier trennen. Butter schaumig schlagen, die Dotter nach und nach zugeben und zusammen mit dem Staubzucker schaumig rühren. QimiQ (ungekühlt) glatt rühren und zusammen mit dem Eierlikör in die Dotter-Zuckermasse geben und gut schaumig schlagen. Mehl, Backpulver und Maizena miteinander versieben und unterrühren. Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und vorsichtig in die Masse unterheben. Marillen waschen, entkernen und in Spalten schneiden. Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech streichen und mit den Marillenspalten belegen.
Den Kuchen im vorgeheizten Rohr bei 180 Grad ca. 35-45 Minuten backen.


Guten Appetit! 

Zuletzt aktualisiert am 30. Juni 2017