DRUCKEN

Frühe Hilfen

Logo Gut begleitet von Anfang an !

Mutter mit Baby/Foto: Robert Emprechtinger/Fotolia.de

Frühe Hilfen unterstützen Eltern, Herausforderungen in der frühen Kindheit (0 bis 3 Jahre) zu bewältigen. Das gelingt durch die Zusammenarbeit von Fachkräften und Institutionen in einer Region und das Sichtbarmachen und Vernetzen der vorhandenen Hilfsangebote.
Familienbegleiter/innen unterstützen Familien im häuslichen Umfeld. Sie navigieren durch das Sozial- und Gesundheitssystem – unter dem Motto „Gut begleitet von Anfang an!“

up

Für Familien

Familienbegleitung unterstützt Sie und Ihre Familie dabei, die richtige Hilfe zu bekommen, wenn …

  • in der Schwangerschaft unerwartete Veränderungen auftreten,
  • Ihr Kind mehr Aufmerksamkeit braucht, als Sie geben können,
  • Gefühle der Überforderung und Ängste in der Elternrolle auftreten,
  • Unterstützung in der Partnerschaft und in der Familie fehlt,
  • das Geld knapp ist.

Familienbegleiter/innen kommen ins Krankenhaus und zu Ihnen nach Hause. Natürlich sind Sie auch in der Kontaktstelle der Familienbegleitung willkommen.

up

Für Fachkräfte

Sie arbeiten mit schwangeren Frauen, Eltern oder Kindern im Alter von 0 bis 3 Jahren und erkennen, dass eine Familie Unterstützung braucht …

Sie stellen mit dem Einverständnis der Familie den Kontakt zur Familienbegleitung her, wenn noch nicht klar ist,

  • wie die benötigte Hilfe aussehen kann,
  • wer dafür zuständig ist oder
  • ein Bündel von Unterstützungsleistungen notwendig ist.

Familienbegleiter/innen finden gemeinsam mit der Familie heraus, welche Unterstützung Entlastung bringen kann und vermitteln weiter an die passenden Unterstützungsangebote im regionalen Fachnetzwerk.

Nachfolgend finden Sie die Präsentationen der Auftaktveranstaltung des Frühe-Hilfen-Netzwerks Bruck-Mürzzuschlag-Leoben, welche am 24. Mai 2016 stattgefunden hat.

linkFrühe Hilfen - eine Investition in die Zukunft (Kerbl) (3.3 MB)

linkAktuelle Entwicklungen (Mayer) (1.1 MB)

linkVorstellung der Familienbegleitung (Weiß) (2.3 MB)

linkKooperationen im Netzwerk (Degendorfer, Weiß) (559.2 KB)

up

Gut begleitet in der Steiermark

Familienbegleitung und Frühe Hilfen - Netzwerke gibt es derzeit in den Bezirken


Bruck-Mürzzuschlag- Leoben

Südoststeiermark

Hartberg-Fürstenfeld

Familien aus Weiz und Leibnitz können mitbetreut werden, wenn Sie Leistungen bei Anbietern in den Projekt-Bezirken in Anspruch nehmen.

 

Modellprojekt Frühe Hilfen - Bruck- Mürzzuschlag-Leoben

 Jugend am Werk. mobil.bruck. Logo Jugend am Werk

So erreichen Sie unsere Familienbegleiterinnen:

Jugend am Werk Steiermark GmbH, mobil.bruck
Erzherzog-Johann-Gasse 1
8600 Bruck an der Mur
Tel: 050 7900 4700 (MO-DO 7:30 bis 18:00 Uhr, FR 7:30 bis 15:00 Uhr)


Frühe Hilfen - Südoststeiermark

Lebenshilfe           Logo lebenshilfe

So erreichen Sie unsere Familienbegleiterinnen:

8330 Feldbach; Gleichenbergerstraße 36b

8480 Mureck; Eichfeld 43

Tel:  +43 676 8471 55 888 (Mo-Fr 08:00-18:00)


Frühe Hilfen - Hartberg-Fürstenfeld

Jugend am Werk. mobil.hartberg. Logo Jugend am Werk

So erreichen Sie unsere Familienbegleiterinnen:

8230 Hartberg; Ferdinand-Leihs-Straße 5 

Tel: +43 664 80006 3100



Logo Vorsorgemittel der Bundesgesundheitsargentur Schriftzug Gesundheitsförderungsfonds

Zuletzt aktualisiert am 27. Juli 2016