DRUCKEN

InteressentInnensuche und Ausschreibung für geplante Vertragshebammenstellen


Der zwischen dem Österreichischen Hebammengremium und dem Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger abgeschlossene Gesamtvertrag vom 21.09.2004 idF des 4. Zusatzprotokolles sieht die Ausschreibung freier Vertragsstellen vor.

Durch die Steiermärkische Gebietskrankenkasse und die Landesgeschäftsstelle des Hebammengremiums Steiermark erfolgt somit die Ausschreibung folgender Planstellen:


Planstellen in der Steiermark
BezirkStellen
Graz-Stadt4
Graz-Umgebung2
Hartberg-Fürstenfeld1
Bruck-Mürzzuschlag1
Südoststeiermark1
Deutschlandsberg2
Leibnitz1
Leoben2
Gesamt14


Ansuchen um Invertragnahme

Die sich um eine freie Planstelle bewerbenden Hebammen können ihr Ansuchen um Abschluss eines Einzelvertrages bis spätestens 15.03.2017 (Posteingangsdatum) an den Geschäftsausschuss der Steiermärkischen Krankenversicherungsträger bei der Steiermärkischen Gebietskrankenkasse richten.


Das Ansuchen hat zu enthalten:

  •  Angaben über die beabsichtigte freiberufliche Tätigkeit:
    • Hausgeburten,
    • ambulante Entbindungen und Nachbetreuungen oder
    • Betreuungen nach der Entlassung aus der Krankenanstalt
  • Angaben über die Ausübung von Nebentätigkeiten und deren Stundenausmaß pro Woche;
  • Ausbildungsnachweise sowie Nachweis über eine mindestens einjährige Berufserfahrung in einer Krankenanstalt;
  • Bestätigung über die Meldung der Niederlassung;
  • Kopie des gültigen Meldezettels über den Wohnsitz, von dem aus der Hebammenberuf ausgeübt wird.


Der gegenständliche Gesamtvertrag kann eingesehen werden:

  •  beim Österreichischen Hebammengremium und den Landesgeschäftsstellen des Österreichischen Hebammengremiums;
  • im Büro des Geschäftsausschusses der Steiermärkischen Krankenversicherungsträger bei der Steiermärkischen Gebietskrankenkasse.



Zuletzt aktualisiert am 14. Februar 2017