DRUCKEN

Wichtige Beträge in der Sozialversicherung 2017


up

Sozialversicherungsbeitrag - Krankenversicherungsbeitrag:

Die Mittel der Sozialversicherung werden in erster Linie durch Beiträge aufgebracht, die von den Versicherten - bei unselbständig Erwerbstätigen auch von deren Dienstgebern - bezahlt werden. 
Die Höhe der Beiträge der Versicherten und ihrer Dienstgeber richtet sich nach der Beitragsgrundlage (Erwerbseinkommen des Versicherten) und dem entsprechenden Beitragssatz.

Der Sozialversicherungsbeitrag, der am Lohn- bzw. Gehaltszettel ausgewiesen ist, entspricht allerdings NICHT dem Krankenversicherungsbeitrag. Der Großteil des Sozialversicherungsbeitrages geht an die Pensionsversicherung, Unfallversicherung, Arbeitslosenversicherung etc. Um Verwaltungskosten zu sparen, hebt die Gebietskrankenkasse zwar die gesamten Sozialversicherungsbeiträge (sowie Kammerumlage und Wohnbauförderung) ein, behält selbst aber nur den Krankenversicherungsanteil und leitet die restlichen Gelder sofort an die betreffenden Institutionen weiter.

up

Beitragssätze:

DN DG gesamt monatl.
Höchstbeitrags-
grundlage
Krankenversicherung
Arbeiter 3,87 % 3,78 % 7,65 % € 4.980,-
Angestellter 3,87 % 3,78 %

7,65 %

€ 4.980,-
Pensionisten - -

5,10 %

€ 4.980,-
Pensionsversicherung
Arbeiter 10,25 % 12,55 % 22,80 % € 4.980,-
Angestellter 10,25 % 12,55 % 22,80 % € 4.980,-
Unfallversicherung
Arbeiter _ 1,30 % 1,30 % € 4.980,-
Angestellter _ 1,30 % 1,30 % € 4.980,-
Arbeitslosenversicherung
Arbeiter 3,00 % 3,00 % 6,00 % € 4.980,-
Angestellte 3,00 % 3,00 % 6,00 % € 4.980,-
Gesamt
Arbeiter 17,12 % 20,63 % 37,75 % € 4.980,-
Angestellte 17,12 % 20,63 % 37,75 % € 4.980,-
Pensionisten - -

5,1 %

€ 4.980,-

up

Geringfügigkeitsgrenzen:

Einkommen unter der Geringfügigkeitsgrenze bewirken grundsätzlich keine Pflichtversicherung in der Kranken- und Pensionsversicherung nach dem ASVG. 

monatlich € 425,70
up


Rezeptgebühr:

Die Rezeptgebühr beträgt 2017                              € 5,85

Nähere Informationen zur Befreiung von der Rezeptgebühr finden Sie unter neben angeführtem Link.

up

Service-Entgelt für die e-card:

Pro Person und Kalenderjahr ist für die e-card ein Service-Entgelt von € 11,35 (für 2018) zu bezahlen. Die Regelung zum Service-Entgelt gilt für alle, die schon bisher die Krankenscheingebühr entrichtet haben. Befreit sind daher insbesondere

  • mitversicherte Kinder
  • Pensionisten
  • Personen, die wegen sozialer Schutzbedürftigkeit von der Rezeptgebühr befreit sind 

Das Service-Entgelt behält am 15. November eines jeden Jahres für das nächst- folgende Kalenderjahr entweder der Dienstgeber / das Arbeitsmarktservice vom Lohn / Arbeitslosenbezug ein oder die zuständige Krankenkasse versendet eine Vorschreibung an den Versicherten, wenn dieser keinen Dienstgeber hat (z.B. freiwillig Versicherte).

up

Selbstversicherung in der Krankenversicherung

Monatlicher Beitrag (ohne Ermäßigung)406,88
Monatlicher Beitrag für Studenten56,74
Monatlicher Beitrag für die Selbstversicherung bei geringfügiger Beschäftigung (für Kranken- und Pensionsversicherung)60,09
Zuletzt aktualisiert am 12. Januar 2017