DRUCKEN

Beihilfe zum pauschalen Kinderbetreuungsgeld


Eltern mit geringem Einkommen können eine Beihilfe zum pauschalen Kinderbetreuungsgeld beantragen. Die Beihilfe beträgt täglich EUR 6,06 und gebührt längstens für 365 Tage ab der erstmaligen Antragstellung.

up

Voraussetzungen:

Voraussetzung für den Anspruch auf Beihilfe zum pauschalen Kinderbetreuungsgeld ist, dass ein Anspruch auf Auszahlung des Kinderbetreuungsgeldes besteht und

  • die Einkünfte des beziehenden Elternteils den Grenzbetrag von EUR 6.800,00 nicht überschreiten 
    bzw.

  • bei verheirateten Müttern bzw. Vätern und nicht alleinstehende Müttern bzw. Vätern der Ehegatte/Lebensgefährte/eingetragene Partner die Einkünfte den Grenzbetrag von EUR EUR 16.200,00 jährlich nicht übersteigen.

up

Rückforderung, wenn die Zuverdienstgrenzen überschritten werden:

Bei Überschreitung der Zuverdienstgrenzen, müssen wir die von Ihnen bezogene Leistung teilweise oder zur Gänze zurückfordern.


Info

KBG-Infoline für allgemeine Auskünfte

Für allgemeine Fragen zum Kinderbetreuungsgeld und Familienzeitbonus steht Eltern die österreichweite "Infoline Kinderbetreuungsgeld" unter der kostenfreien Telefonnummer

0800 240 014 - Montag bis Donnerstag, von 9 bis 15 Uhr - zur Verfügung.

ACHTUNG - es handelt sich dabei um KEINE Infoline/Auskunftsstelle Ihrer Krankenkasse!

Für Fragen zu einem konkreten Fall (zB Sie haben schon einen Antrag bei der "Steiermärkischen Gebietskrankenkasse“ gestellt, beziehen schon Kinderbetreuungsgeld oder Familienzeitbonus und haben dazu einen Nachfrage etc.) erhalten Sie unter der Telefonnummer "0316/ 8035-3600“ Auskunft. Die Infoline verfügt nicht über Ihre persönlichen Daten und kann auch keine dies-bezüglichen Informationen weiterleiten.


Zuletzt aktualisiert am 04. Dezember 2018