DRUCKEN

Die "individuelle Verhältniszahl"

Zur Berechnung des täglichen Betrages des Kinderbetreuungsgeldes ist die „individuelle Verhältniszahl“ ausschlaggebend.


up

 Berechnung der „individuellen Verhältniszahl“:

  • Beantragt nur ein Elternteil Kinderbetreuungsgeld, dann berechnet sich die „individuelle Verhältniszahl“ nach der Formel:

Anzahl der gewünschten Bezugstage dividiert durch 365 Tage
(das wäre die Mindestbezugsdauer, wenn nur ein Elternteil Kinderbetreuungsgeld beantragt)

  • Beantragen beide Elternteile  gleichzeitig Kinderbetreuungsgeld, dann berechnet sich die „individuelle Verhältniszahl“ nach der Formel:

Anzahl der gewünschten Bezugstage dividiert durch 456 Tage
(das wäre die Mindestbezugsdauer für beide Elternteile)

up

 Ein Berechnungsbeispiel:

Das Kinderbetreuungsgeld wird für 400 Tage von nur einem Elternteil beantragt

  • Schritt 1:
    400 dividiert durch 365 = 1,09
    die individuelle Verhältniszahl (iVZ) beträgt in
    unserem Beispiel 1,09

  • Schritt 2:
    € 33,88 (bei der Berechnung geht man immer vom höchstmöglichen Tagsatz aus)
     dividiert durch 1,09  (= die individuelle Verhältniszahl iVZ)

⇒  ergibt € 31,08 pro Tag

up

Onlinerechner

Das Bundeskanzleramt, Sektion Familien und Jugend, stellt als Unterstützung hierzu einen Onlinerechner zur Verfügung:

linkKBG-Konto Rechner vom Bundeskanzleramt, Sektion Familien und Jugend

up

KBG-Infoline für allgemeine Auskünfte

Info

KBG-Infoline für allgemeine Auskünfte

Für allgemeine Fragen zum Kinderbetreuungsgeld und Familienzeitbonus steht Eltern die österreichweite "Infoline Kinderbetreuungsgeld" unter der kostenfreien Telefonnummer

0800 240 014 - Montag bis Donnerstag, von 9 bis 15 Uhr - zur Verfügung.

ACHTUNG - es handelt sich dabei um KEINE Infoline/Auskunftsstelle Ihrer Krankenkasse!

Für Fragen zu einem konkreten Fall (zB Sie haben schon einen Antrag bei der "Steiermärkischen Gebietskrankenkasse“ gestellt, beziehen schon Kinderbetreuungsgeld oder Familienzeitbonus und haben dazu einen Nachfrage etc.) erhalten Sie unter der Telefonnummer "0316/ 8035-3600“ Auskunft. Die Infoline verfügt nicht über Ihre persönlichen Daten und kann auch keine dies-bezüglichen Informationen weiterleiten.




Zuletzt aktualisiert am 04. Februar 2019