DRUCKEN

Nachzuweisende Mutter-Kind-Pass-Untersuchungen


Mutter-Kind-Pass-Untersuchungen für Geburten ab 01.03.2017:

Schwangere Frau mit einem Mutter-Kind-Pass / Foto: Bilderbox.com

Die ersten 6 Untersuchungen sind bereits bei der Antragstellung nachzuweisen.

Die Untersuchungen 7 - 10 müssen bis zur Vollendung des 15. Lebensmonates des Kindes vorgelegt werden.



Achtung:

Werden die 10 MKP-Untersuchungen nicht rechtzeitig durchgeführt oder nachgewiesen, erfolgt eine Reduzierung des Anspruches auf Kinderbetreuungsgeld um € 1.300,- je Elternteil.

 

Zuletzt aktualisiert am 16. April 2019