DRUCKEN

Welche Punkte muss eine Wiedereingliederungsteilzeitvereinbarung enthalten?


In dieser Vereinbarung müssen 

  • die Dauer der Wiedereingliederungsteilzeit (zwischen 1 und 6 Monaten) sowie
  • die Arbeitszeitreduktion und
  • das entsprechende Entgelt angegeben werden,
  • bei stufenweiser Anhebung der Arbeitszeit sind die einzelnen Stufen mit dem jeweiligen Entgelt anzuführen.


Die Arbeitszeit muss während der Wiedereingliederungsteilzeit 50% bis 75% des bisherigen Umfanges betragen. Die wöchentliche Arbeitszeit darf jedoch 12 Stunden nicht unterschreiten und das Entgelt muss über der Geringfügigkeitsgrenze von EUR 446,81 (für 2019) liegen.

Vorübergehend kann die Arbeitszeit bis zu 70% reduziert werden, wenn sie im gesamten Zeitraum der Wiedereingliederung durchschnittlich mindestens 50% beträgt.

Zuletzt aktualisiert am 27. November 2018