DRUCKEN

Bewegung


up

Bewegung im Betrieb  "MitarbeiterInnen bewegen MitarbeiterInnen" (MbM)

"MbM" bildet Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter darin aus, Kolleginnen und Kollegen Ausgleichsübungen und Tipps für körpergerechtes Arbeiten anzubieten und sie zur selbständigen Durchführung anzuleiten.

Jeder Betrieb, der Ausgleichsübungen ermöglicht, investiert in die Gesundheit seiner Beschäftigten. "MbM" bringt sowohl dem Betrieb, als auch den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Vorteile.

    Stehende Frau mit einem Bein auf einem Stuhl © Marc Wieser  


linkInformationsblatt_Herbsttermin (80.9 KB)



Ausgleichsübungen können im Betrieb die Motivation, das Wohlbefinden, die Corporate Identity und das Betriebsklima fördern. Im Gegenzug können Stress, Fluktuation und körperliche Beschwerden reduziert werden.


up

Bewegung im Betrieb   "MitarbeiterInnen bewegen MitarbeiterInnen - follow up"

Der eintägige MbM-follow up richtet sich an MbM-MultiplikatorInnen mit dem Ziel, Erfahrungen auszutauschen, neue Ausgleichsübungen kennenzulernen aber auch Führungskräfte für MbM zu sensibilisieren.

linkInformationsblatt-AUSGEBUCHT (79.4 KB)


up

Ergonomie am Arbeitsplatz "Gestalten und Bewegen"

Falsche Bewegungsmuster, einseitige Belastungen und ungünstige Körperhaltungen sind in hohem Umfang für gesundheitliche Beschwerden - und damit oft auch für Krankenstände - mit verantwortlich. Mit Gestalten und Bewegen werden Unternehmen dabei unterstützt, körperlich belastende Arbeitssituationen, insbesondere die Arbeitsumgebung, der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu verbessern.

Arbeiter an einer Maschine © Kzenon - Fotolia






linkInformationsblatt (120.2 KB)

  • Analysierung des Arbeitsplatzes mithilfe visueller Unterstützung
  • Verbesserung von falschen Arbeitsabläufen und ungünstigen Körperhaltungen unter Anleitung
  • Erlernen von Ausgleichsübungen, welche dann in den Arbeitsalltag integriert werden können


Zuletzt aktualisiert am 07. September 2018