DRUCKEN

Matura - und dann?

Wichtige Informationen für Maturanten.

Jugendlicher sitzend mit Laptop  Foto: BilderBox.com Auch in diesem Jahr stellen sich viele junge Steirerinnen und Steirer ihrer vermutlich letzten schulischen Herausforderung: der Matura.

Wie es danach weitergeht hat nicht nur persönliche, sondern auch sozialversicherungsrechtliche Auswirkungen:
    Beginnt man ein (Fachhochschul-)Studium?
    Oder doch besser eine andere fortführende Ausbildung?
    Oder ergibt sich die Möglichkeit, gleich voll ins Berufsleben einzusteigen? oder ...

Egal wohin die Reise gehen wird – achten Sie unbedingt darauf, dass der Krankenversicherungsschutz lückenlos weiterbesteht.


up

Allgemeines

Die Mitversicherung für Kinder besteht grundsätzlich bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres.

Rund zwei Monate bevor eine Mitversicherung endet, erhalten die Eltern von uns ein Informationsschreiben.

Jugendliche Mädchen mit Schreibblock/ Fotoquelle: Bilderbox.com Wird die Familienbeihilfe aufgrund der Erfüllung der Voraussetzungen auch weiter gewährt, so meldet uns dies das Finanzamt auf elektronischem Weg.
Die Mitversicherung wird in diesen Fällen automatisch auch über das 18. Lebensjahr hinaus verlängert.



up

Der Maturatermin liegt nach dem vollendeten 18. Lebensjahr

Liegt der Maturatermin nach dem 18. Geburtstag, benötigen wir für die weitere Mitversicherung bis zur Ablegung der Matura 

  • den Nachweis über den Anspruch auf Familienbeihilfe, den uns das Finanzamt automatisch übermittelt, sofern die Familienbeihilfe weiter gewährt wird oder
  • eine Schulbesuchsbestätigung des aktuellen Schuljahres

up

Nach der Matura

Jugendlicher mit Siegeszeichen/Fotoquelle: Bilderbox.com

Nach erfolgreicher Ablegung der Maturaprüfung können Sie

  • bis zum Beginn einer weiteren Ausbildung (z.B. Studium, Fachhochschule usw.) oder
  • bis zur Aufnahme einer krankenversicherungspflichtigen Beschäftigung oder aber
  • bis zum Antritt des Zivil- oder Präsenzdienstes

für die Dauer von max. 24 Monaten mitversichert werden. Voraussetzung dafür ist, dass Sie erwerbslos sind - also kein Einkommen erzielen, das die monatliche Geringfügigkeitsgrenze von    EUR 438,05 übersteigt.

Für die Prüfung der Anspruchsvoraussetzungen benötigen wir

  • das Maturazeugnis und
  • den von der/vom Versicherten unterfertigten Antrag auf Mitversicherung, den Sie unter folgendem Link herunterladen können:

linkAntrag auf Feststellung der Angehörigeneigenschaft (181.3 KB)

up

Wenn`s nicht gleich geklappt hat...

Wird die Matura nicht bestanden, legt die Schule normalerweise einen Nachprüfungstermin fest. In diesem Fall benötigen wir für eine weitere Mitversicherung eine entsprechende Bestätigung des Nachprüfungstermins von der Schule.

up

Und dann?

Junge Frauen Daumen hoch/Fotoquelle: Bilderbox.com Entscheiden Sie sich nach bestandener Reifeprüfung für eine weitere Schulausbildung oder für ein Studium, gilt als Nachweis für die Verlängerung der Mitversicherung die Bestätigung über den Anspruch auf Familienbeihilfe, die uns grundsätzlich vom Finanzamt übermittelt wird und automatisch die Mitversicherung verlängert.
Vorausgesetzt, Sie befinden sich in einer Schul- oder Berufsausbildung, die Ihre Arbeitskraft überwiegend beansprucht (im Ausmaß von zumindest 20 Wochenstunden) bzw. Sie betreiben ein ordentliches Studium ernsthaft und zielstrebig (ausgewiesener Studienerfolg von zumindest 8 positive Semesterwochenstunden bzw. 16 ECTS-Punkte nach jedem Studienjahr).

.

Kann der Bezug der Familienbeihilfe nicht oder nicht mehr nachgewiesen werden, ist

  • bei Schulbesuch:  die Schulbesuchsbestätigung
  • bei einem Studium: die Zulassungsbestätigung (= "Inskriptionsbestätigung") der Universität oder Fachhochschule

erforderlich.

Nähere Informationen zu diesem Thema erhalten Sie von unseren MitarbeiterInnen der Service-Hotline unter der

Telefonnummer 0316 / 8035-3000
(Montag bis Freitag in der Zeit von 6.45 - 17.00 Uhr).

up

Weiterführende Informationen

linkKinder und Enkel über 18

Informationen für (Ferial-) PraktikantInnen

linkPraktikantInnen

Informationen zu Zivildienst

linkKrankenversicherungsschutz während des Zivildienstes

linkZivildienstserviceagentur Republik Österreich

Informationen zum Präsenzdienst

linkKrankenversicherungsschutz während des Präsenzdienstes

Zuletzt aktualisiert am 28. Juni 2018