DRUCKEN

Das einkommensabhängige Kinderbetreuungsgeld

Das einkommensabhängige Kinderbetreuungsgeld soll jenen Eltern als Einkommensersatz dienen, die ein höheres Einkommen haben und nur für kurze Zeit ihr Berufsleben unterbrechen wollen.


up

Bezugsdauer 

  • bei Bezug von nur einem Elternteil kann das einkommensabhängige Kinderbetreuungsgeld längstens für 365 Tage ab der Geburt bezogen werden 
  • beziehen beide Elternteile das einkommensabhängige Kinderbetreuungsgeld beträgt die Bezugsdauer längstens 426 Tage ab der Geburt
up

Bezugshöhe

Das einkommensabhängige Kindergeld beträgt max. € 66 täglich.

Zunächst wird ein vorläufiger Tagsatz von 80% Ihres Wochengeldes errechnet, zusätzlich erfolgt eine Vergleichsrechnung. Grundlage dafür ist der Einkommenssteuerbescheid aus dem Kalenderjahr vor der Geburt des Kindes.

Bitte führen Sie  deshalb immer die Arbeitnehmerveranlagung durch.

Info

 Achtung:
Die Zuverdienstgrenze liegt bei dieser Variante bei jährlich € 6.800,-.
(für Bezugszeiträume bis 31.12.2016 liegt die Zuverdienstgrenze bei jährlich
€ 6.400,-)

up

Besondere Anspruchsvoraussetzung

Zusätzlich zu den allgemeinen Anspruchsvoraussetzungen, ist für den Bezug des einkommensabhängigen Kinderbetreuungsgeldes die

  • tatsächliche Ausübung einer sozialversicherungspflichtigen Erwerbstätigkeit in Österreich in den letzten 182 Kalendertagen unmittelbar vor der Geburt erforderlich
Info

Achtung:

  • Beim einkommensabhängige Kinderbetreuungsgeld gebührt kein Zuschlag für Mehrlingsgeburten.
  • Weiters kann keine Beihilfe zum Kinderbetreuungsgeld bezogen werden!


 

Zuletzt aktualisiert am 07. März 2017